Rückblick Sonderfahrt nach Wismar

Resümee unserer Sonderfahrt in die Hansestadt nach Wismar
„Was lange währt, wird endlich gut“ heißt ein altes Sprichwort. So könnte man mit der Geschichte unserer diesjährigen 54. Sonderfahrt beginnen. Als 24. Sonderfahrt zum Herrentag nach Lübeck geplant, mussten wir leider diese auf Grund von umfangreichen Umbaumaßnahmen und der Sperrung des Warener Bahnhofes in den September verschieben. Für diesen Zeitpunkt war aber kein Busunternehmen in Lübeck zu finden, welches den Transport unserer Fahrgäste übernehmen könnte. Unseren Stammgästen verpflichtend, wollten wir aber unsere diesjährige Sonderfahrt nicht ausfallen lassen und somit führte uns die Fahrt am 14. September in die Hansestadt Wismar.
Erwartungsvoll bestiegen am frühen Morgen die Gäste unseren historischen Sonderzug. Auf der Hinfahrt konnten wir nochmals die stilllegungsbedrohte Mecklenburgische Südbahn befahren, wobei die Städte Malchow, Lübz und Parchim durchfahren wurden. Über Ludwigslust, Schwerin und Bad Kleinen ging es dann weiter nach Wismar.
In zwei Gruppen aufgeteilt, wurde mit unseren Gästen als kulturellen Höhepunkt der Besuch der historischen Sektkellerei mit einer Verkostung, und eine Stadtrundfahrt durch das UNESCO – Welterbe Wismar, durchgeführt.
Für unseren Cateringservice kam an diesem Tag jedenfalls keine lange Weile auf. Sie hatten voll damit zu tun, unsere Ausflügler auf der Fahrt mit Speisen und Getränke zu versorgen.
Über Bad Kleinen, Bützow und Güstrow führte uns die Reise wieder nach Waren. Auch dank des guten Wetters verließen unsere Reisenden in Waren froh gelaunt den Sonderzug.
Mit Bedauern mussten sie allerdings zur Kenntnis nehmen, dass es nach unserer 24. traditionellen Sonderfahrt keine weitere Fahrt mehr geben wird.
Der organisatorische Aufwand in der Vorbereitungs- und Genehmigungsphase mit all seinen Problemen, Streckenbestellung, Zu- und Abführung der Fahrzeuge, wird immer größer und ist durch uns als kleinen Verein nicht mehr zu stemmen.
Allen Beteiligten, den Vereinsmitgliedern und deren Angehörigen sowie allen anderen Helfern danken wir für die tatkräftige Unterstützung bei den vielen Sonderfahrten.

Bilder der Sonderfahrt finden Sie in der Galerie.

[<< Zurück]